Über Freifunk Erding

Das Projekt Freifunk Erding baut ein stadtweites Datennetz mit WLAN-Geräten, den sogenannten Knoten, auf. Die Nutzung ist dabei frei von Registrierung und Erfassung von Informationen. Konkret hat sich Freifunk zum Ziel gesetzt, offene Funknetzwerke einzurichten und diese miteinander zu verbinden. Dies ermöglicht einen freien Datenverkehr “durch die Luft” in der ganze Stadt innerhalb des Freifunk-Netzes. Freifunk ist somit eine offene nicht-kommerzielle, hierarchielose Initiative für freie Funknetzwerke.

Freifunk-Netze sind Selbstmach-Netze. Für den Aufbau nutzen Teilnehmer auf ihren WLAN-Routern, eine spezielle Linuxdistribution, die Freifunk-Firmware. Lokale Communities stellen die auf eigene Bedürfnisse angepasste Software dann auf ihren Websites zur Verfügung. In Dörfern und Städten gibt es immer mehr Freifunk-Gruppen und Zusammenkünfte, wo sich Interessierte treffen. Die Freifunk-Community ist Teil einer globalen Bewegung für freie Infrastrukturen. Unsere Vision ist die Demokratisierung der Kommunikationsmedien durch freie Netzwerke. Die praktische Umsetzung dieser Idee nehmen Freifunk-Communities in der ganzen Welt in Angriff.

 

Die Vorteile von Freifunk kurz zusammengefasst:

  • Freies Netz von Bürgern für Bürger
  • Schnell und leicht zu installieren
  • Einheitliches WLAN: freifunk-muenchen.net
  • Bereits über 1024 Standorte in Bayern
  • KEINE Störerhaftung für Dich als Freifunker
  • KEIN Vertrag und KEINE Verpflichtungen
  • KEINE laufenden Kosten
  • KEIN Passwort oder Login erforderlich

Wie alles begann in Erding

In Erding haben wir im April 2015 damit angefangen im Landkreis Erding die Straßen mit Freifunk zu vernetzen. Wir sahen darin eine Möglichkeit unabhängig von der LTE Verbindung und dem Mobilen Internet Volumen Möglichkeiten zu schaffen Internet frei zu nutzen.

Wir haben uns dann im Internet informiert, haben die Freifunk Community in München besucht. Dann kamen die ersten 10 Router innerhalb von 2 Monaten Online und blieben auch Online .

Wir konnten schnell Erfolge feiern wie z. B. die fast komplette Vernetzung des Schrannenplatzes in Erding. Wir hatten aber auch an manchen Punkten viel Überzeugungskraft zu leisten.

Ab September konnten wir in Zusammenarbeit mit den Piraten Erding und den Grünen Erding einige Flüchtlingsunterkünfte in Erding mit Internet versorgen.

Einige Sponsoren konnten auch gefunden werden, die uns halfen bei der Finanzierung der Router.

Mit der wachsenden Zahl an Router wuchs auch der Eifer größere Router aufzustellen. Somit betreiben wir aktuell zwei Ubiquiti Freifunk Router.